Rezept des Monats

 

 

Marillenknödel

 

 

Zutaten:


Für die Knödel:

 

350 g mehlig kochende Kartoffeln

Salz

30 g Butter

2 Eigelbe Größe M

3 Esslöffel Mehl

2 Esslöffel Weichweizengrieß

4 Stück reife Aprikosen

4 Stück Würfelzucker

Zucker

 

 

Außerdem:


250 g frische Himbeeren

1 Esslöffel Puderzucker

50 g Butter

50 g Semmelbrösel

Zucker

Zitronenmelisse

 

 

Zubereitung:

 

Die Kartoffeln waschen und in leicht gesalzenem Wasser garen. Kartoffeln abgießen, pellen und ausdampfen lassen.


Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken und mit Butter, Eigelben, Mehl, 1 Prise Salz und Weichweizengrieß zu einem festen Teig verkneten. Etwas von dem Teig zur Probe in kochendes Wasser geben und, falls die Masse nicht gut halten sollte, noch etwas Mehl hinzugeben.


Die Aprikosen waschen, anschneiden, den Kern entfernen und diesen durch einen Würfelzucker ersetzen.


Teig in vier Portionen teilen und jeweils eine Aprikose damit umhüllen. Zu runden Knödeln formen.


Reichlich Wasser mit Zucker und Salz in einem Topf aufkochen. Temperatur reduzieren, Knödel einlegen und knapp 10 Minuten gar ziehen lassen.


In der Zwischenzeit von den Himbeeren ca. 50 g zur Seite stellen. Restliche Himbeeren mit Puderzucker mischen und durch ein Sieb streichen. Die ganzen Himbeeren vorsichtig unter die Himbeersauce heben.

 

Butter in einer Pfanne schmelzen. Die Brösel und etwas Zucker zugeben und anrösten.


Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben und in den Butterbröseln schwenken. Mit der Himbeersauce anrichten. Als Dekokraut etwas Zitronenmelisse verwenden. 

 
Viel Spaß beim Nachkochen und Guten Appetit wünscht

 

 Rüdiger Martens

2021 Copyright by Küchenmeister Rüdiger Martens  |  chef@ruedigermartens.de